danish_flag UK_flag SE_flag cookies_logo
sales@exodraft.de
E-Mail-Adresse
+49 (0)6751 8 555 990
Telefonnummer
Niederlassung Deutschland, Soonwaldstr. 6
55569 Monzingen

Abgaswärmetauscher

Energie wird stetig teurer. Weder private Haushalte noch Industrieanlagen können auf Wärmeenergie verzichten und Einsparungen lassen sich aufgrund eines steigenden Energiebedarfes deshalb kaum realisieren. Dem Entsprechend gilt es andere Mittel und Wege der Einsparung zu finden. Das Stichwort hier heißt: Effizienz. Eine Möglichkeit, die zugleich kostengünstig ist, hierfür ist der Abgaswärmetauscher.

Wer also die Effizienz seiner Heizung verbessern möchte um Stromkosten zu sparen und etwas für die Umwelt zu tun, muss nicht zwingend einen teuren Tausch der gesamten Heizungsanlage durchführen. Es reicht bereits das Einbauen eines Abgaswärmetauschers (kurz AWT) in die bestehende Anlage, um deren Effizienz deutlich zu steigern.

Denn oftmals kann ein AWT für einen Bruchteil der Kosten ein ähnliches Ergebnis erzielen, wie die komplette Erneuerung einer Anlage. Dadurch wird beispielsweise die verlorene Wärme bei der Herstellung eines Werkstückes genutzt, um Werkzeuge, Formen und Räume vorzuwärmen oder warm zuhalten.

Nach dem Einbau eines Abgaswärmetauschers entfallen kaum weitere Kosten, da dieser sehr wartungsarm ist und daher keine zusätzliche Aufmerksamkeit benötigen. Mit einem eingebauten AWT kann also direkt angefangen werden zu sparen.

Lassen Sie sich unverbindlich von uns beraten und finden Sie das passende Produkt für Ihr Unternehmen.

Funktionsweise von einem Abgaswärmetauscher

Im der Automobilindustrie hat es dieses Konzept mittlerweile vom Profisport in die neuen Modelle mit hybrid oder elektrischem Antrieb geschafft und ist eine der Techniken der Zukunft. Dabei wird die Wärme, die zum Beispiel beim Bremsen erzeugt wird, gespeichert und in Motorleistung für die Fahrt umgewandelt. Ein Abgaswärmetauscher funktioniert nach dem gleichen Prinzip.

Denn auch jede Heizungsanlage produziert Abwärme, die normalerweise als Abgase ungenutzt verloren geht. Bedingt durch Schadstoffe in den Abgasen kann diese Wärme nicht direkt zum Heizen genutzt werden. Um die Abgase dennoch nutzbar machen zu können, kann ein Abgaswärmetauscher dazu eingesetzt werden das Heizmedium zu erhitzen. Somit geht die Wärme nicht mehr verloren, sondern wird zur Energieerzeugung genutzt, ganz ohne zusätzlichen Verbrauch oder Kosten.

Die bis zu 1200°C heißen Abgase werden auf etwa 30 bis 60°C abgekühlt. So verringert sich die benötigte Energiemenge, um die Wunschtemperatur zu erreichen, je nach Heizsystem drastisch. Die Energie, in Form von Wärme, der Abgase nutzt der AWT um diese in genutzte Heizkreisläufe wieder hinzuzufügen.

Praktisch wird der AWT also zwischen dem Heizkessel und dem Kamin montiert, somit ist es weder notwendig die gesamte Anlage zu demontieren, noch den Kessel auszuwechseln. Das spart Zeit, Geld und Nerven. Die Abgase werden also nicht nur reduziert, da die genutzte Energie praktisch recycelt wird, sondern die Installation einer solchen Technik ist auch relativ einfach und die Instandhaltung beansprucht kaum Zeit.

Ein weiterer Vorteil des Abgaswärmetauschers ist außerdem, dass dieser meist Wasser zur Wärmerückgewinnung nutzt. Dadurch können bereits einige der Schadstoffe aus den Abgasen herausgefiltert werden und senken somit auch die Strapazierung der Filtersysteme für Abgase. Das dabei enstehende Kondensat kann meist direkt in die Kanalisation geleitet werden.

Welche Heizung ist geeignet?

Grundsätzlich kann ein Abgaswärmetauscher für quasi jedes Feststoff-Brennmittel eingesetzt werden. Für die Nutzung eines AWTs ist lediglich interessant zwischen welchem Medium der Wärmeaustausch stattfindet. Unterschieden wird hier zwischen Luft-Luft, Luft-Wasser, Wasser-Wasser oder Wasser-Öl. Dabei wird lediglich die Wärmeenergie ausgetauscht beziehungsweise übertragen, die eigentlichen Stoffe werden nicht vermischt.

Das heißt zum Beispiel auch, dass nicht nur Heizungsluft erwärmt werden kann, sondern auch Brauchwasser oder Nutzöl

– ganz ohne Kontaminierung des Mediums oder zusätzlichen Energieverbrauch.

Für einen Abgaswärmetauscher gibt es heutzutage kaum noch Einschränkungen. Für alle gängigen Möglichkeiten sind bereits ausreichend Universallösungen vorhanden. Ein speziell gefertigter AWT bietet Ihnen individuelle Lösungen für die Verbesserung Ihrer persönlichen Energiebilanz oder der Ihres Unternehmens.

Selbst moderne Niedertemperatursysteme profitieren von der Energierückgewinnung, da sich auch diese Systeme ständig weiterentwickeln und immer effizienter werden.

Wann ist ein Abgaswärmetauscher sinnvoll?

Abgaswärmetauscher sind für viele Situationen einsetzbar und senken den Energieverbrauch mit einfachen Mitteln um bis zu 16 Prozentpunkte. Dies ergibt auch für energiearme Branchen langfristig Sinn.

Selbst bei gleichbleibenden Energiekosten macht sich der Einbau bereits nach kurzer Zeit bezahlt. Gerade für Industriebetriebe ergibt sich außerdem der Vorteil der reduzierten Abgasemission, da weniger Energie von außen benötigt wird. Dies senkt die Kosten auf der einen Seite, zeigt aber auch Umweltbewusstsein.

Grundsätzlich ist ein Abgaswärmetauscher immer dann sinnvoll, wenn Wärme ungenutzt den Raum verlässt. Die Masse an dieser verlorenen Wärme ist, gerade im Winter, enorm. Die Industrie setzt auf Grund der stetig steigenden Energiekosten schon lange auf diese sinnvolle Technik. Da diese sehr flexibel einsetzbar ist, gibt es viele unterschiedliche Bereiche in denen sie bereits genutzt werden kann und sollt.

SP-system-DE

Zu den Hauptabnehmern in der Industrie gehören zum Beispiel die Getränke- und LebensmittelindustrieKunststoff- und Metallverarbeitung, Blockheizkraftwerke und Schwimmbäder. Gerade in Branchen in denen Werkstoffe oftmals erhitzt und wieder abgekühlt werden, kann die Nutzung eines Abgaswärmetauschers die Energiebilanz des Unternehmens stark verbessern.

Hochwertige Lösungen sind gefragt

Wer einen langanhaltenden Mehrwert aus der Installation eines Abgaswärmetauschers ziehen möchte, dem empfehlen wir vor allem auf hochwertige Edelstahlanlagen zusetzen. Diese sind extrem Wartungsarm und um vieles günstiger als der Einbau einer neuen Heizanlage. So sparen Sie jede Minute mit einem AWT bares Geld und tun etwas Gutes für die Umwelt.

Über die Branchenüblichen Techniken hinaus gibt es außerdem maßgeschneiderte Lösungen, die sicherstellen, dass die Anforderungen an die Anlage erfüllt werden und dadurch ein effizientere System entsteht. Der technische Fortschritt ist auch in diesem Bereich spürbar, die Technik und die Masse der zurückgewonnenen Energie steigt stetig.

Wir bei exodraft sind Experten auf diesem Gebiet und kennen die unterschiedlichen Abgaswärmetauscher, wichtiger jedoch ist, dass wir mit all unserer Erfahrung genau wissen, was Ihnen am meisten weiterhilft. Welche Lösung ergibt für Sie am meisten Sinn? Rufen Sie uns gerne an oder hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer, wir rufen Sie dann zurück. Im persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne, um gemeinsam die beste Lösung für Sie zu finden.

Füllen Sie diesen Bewertungsbogen aus, um Ihr Wärmerückgewinnungspotenzial abzuklären:

Wie wird Ihre zurückgewonnene Wärme genutzt (Sie können mehrere Antworten auswählen)?
Übertragung ins FernwärmesystemVerwendung in ProduktionsprozessenBeheizung der ProduktionsstätteDer Lagerhalle oder der GeschäftsräumeVerwendung für Absorptionskältemaschinen/-kühlschränkeHeißwasser für BadeeinrichtungenLuftvorhangs- & LuftheizungssystemeHeißwasser zur GeneralreinigunSonstiges